Essen & Trinken

Blogparade: Welches Gericht gehört bei Dir im Herbst unbedingt auf den Tisch?

Dieser Blog heißt ja “Nissebarn genießt – alles, was das Leben schöner macht”. Dazu gehört für mich nicht zuletzt auch gutes Essen zu jeder Jahreszeit. Im Sommer esse ich am liebsten draußen, gerne etwas vom Grill. Im Herbst genieße ich leckere Gerichte lieber in der warmen Küche. Jetzt sitze ich gerade im Büro, Regen prasselt gegen das Fenster neben mir und ich habe den Bauch voll mit warmer … Stopp! Das verrate ich Dir jetzt noch nicht. Denn erst möchte ich von Dir wissen, was Du gern im Herbst isst.

Aufruf zur Blogparade

Schreib einen Artikel und mach mit bei meiner Blogparade! Auf das eine oder andere herbstliche Gericht warte ich mich schon lange Zeit, Du auch? Worauf freust Du Dich schon seit Wochen oder Monaten? Ich hoffe auf zahlreiche Artikel und Anregungen für neue Herbstgerichte in unserer Küche. Keine Angst, es muss kein epischer Blogartikel werden. Du kannst einfach ein Rezept posten oder nur schreiben, was Du warum im Herbst besonders gerne isst. Damit die Blogparade ein Erfolg für uns alle wird, solltest Du nur ein paar einfache Regeln beachten.

Spielregeln – so nimmst Du an dieser Blogparade teil:

  • Schreibe bis zum 12. November 2023 einen Blogartikel zum Thema “Das esse ich gern im Herbst”. Dabei kannst Du die Headline/Überschrift natürlich frei wählen, das Wort “Blogparade” sollte darin nicht auftauchen.
  • Nenne und verlinke in Deinem Blogartikel diese Blogparade “Welche(s) Gericht(e) gehört bei Dir im Herbst unbedingt auf den Tisch?” oder “Das esse ich gern im Herbst“.
  • Schreib in den Kommentaren unter diesem Artikel, warum Du an der Blogparade teilnimmst und hinterlasse einen Link zu Deinem eigenen Artikel.
  • Poste Deinen Artikel in den Sozialen Medien mit dem Hashtag #Blogparadeherbstgericht
  • Lade gern Freunde und Bekannte zu dieser Blogparade ein. Schick ihnen einen Link zu diesem Aufruf oder teile diesen Artikel mit ihnen.
  • Du hast keinen eigenen Blog? Dann schreib Deinen Artikel einfach unten in den Kommentaren!

Einige Fragen/Impulse zur Inspiration

Du kannst diese Tipps nutzen, musst es aber natürlich nicht tun:

  • Welches Gericht/welche Gerichte verbindest Du mit dem Herbst?
  • Gab es in Deiner Kindheit besondere Gerichte nur im Herbst?
  • Gibt es spezielle Traditionen in Deiner Familie? Ein Beispiel wäre: Den ersten Grünkohl des Jahres gibt es am Buß- und Bettag.

Warum eine Blogparade?

Eine Blogparade erhöht die Sichtbarkeit aller Teilnehmer. Du schreibst seit kurzem einen Food-Blog oder suchst nach neuen Lesern? Dann nimm an der Blogparade teil: JedeR LeserIn meines Blogs kann mit nur einem Klick auch Deinen Artikel lesen. Es ist meine erste Blogparade im Rahmen der The Content Society, der tollen Blog-Community von Judith Peters. In den nächsten fünf Wochen finden dort zahlreiche Blogparaden statt. Bisher sind schon mehr als 30 angemeldet. Schau sie Dir an, wenn Du interessiert bist!

Und jetzt ran an die Tasten: Welches Gericht gehört bei Dir im Herbst unbedingt auf den Tisch? Am 12. November ist Teilnahmeschluss!

43 Kommentare

    1. Hallo Gaby,
      vielen Dank für die Teilnahme an meiner Blogparade und Dein Steckrübenrezept! Bei uns in Niedersachsen ist die Steckrübe ja zu Hause und kommt in jedem Herbst auf den Tisch. Die Rübe wird geteilt, einmal gibt es Cornish Pasty und vom Rest Eintopf (mit Kassler und oft auch mit Kümmel/Cumin). Sie wartet übrigens schon im Vorratsraum 😉
      LG Ursula

  1. Liebe Ursula! ein super Thema für deine Blogparade. Unser allerliebstes Rezept (vor allem für meinen Sohn) sind die gefüllten Ofenkartoffeln nach Flammkuchen-Art. Ich bin also auch sehr gern dabei, bei deiner Blogparade! Vielen lieben Dank! Hier findest du mein Rezept:
    mama-blog.at/gefuellte-ofenkartoffeln-nach-flammkuchen-art/
    Barbara

    1. Vielen Dank, Barbara, dass Du bei meiner Blogparade mitmachst! Ich hab mir Dein Rezept gleich angeguckt und beschlossen, dass es unbedingt nachgekocht werden muss! Vielen Dank dafür und liebe Grüße
      Ursula

    1. Hallo Ildiko,
      vielen Dank für Deine tollen Tipps zum Abnehmen und zur Verarbeitung von Kürbis! Bisher essen wir ihn meist als dicke cremige Suppe, da sollten wir wohl wirklich mal was Neues ausprobieren!
      Lg Ursula

    1. Hallo Melissa, vielen Dank, dass Du an meiner Blogparade teilnimmst. Deine Hafertaler muss ich unbedingt mal ausprobieren. Ich esse zwar gern, aber eher wenig Fleisch (dafür gutes!), da kommt Dein Rezept gerade recht!
      LG Ursula

    1. Hallo Martina,
      es freut mich, dass Du Spaß an meiner Blogparade hast. Vielen Dank für Deinen Beitrag! Ich lese mit großem Vergnügen, was so überall im Herbst gegessen wird und hab schon viele neue Ideen zum Kochen gefunden.
      LG Ursula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner