Pizza & Pasta Vegetarische Gerichte

Linguine mit Brokkoli, bunten Tomaten und Knoblauchgarnelen

Wie Du sicher schon gemerkt hast, liebe ich Pasta und Garnelen. Warum findest Du das Rezept trotzdem in der Rubrik “Vegetarisch kochen”? Ganz einfach, weil Du die Garnelen ruhig weglassen kannst. Die Linguine schmecken hervorragend auch “nur” mit Brokkoli und bunten Tomaten oder auch mit anderem Gemüse der Saison. Experimentiere nach Lust und Laune und lass es Dir schmecken!

Zutaten:

Wie immer sind die Zutaten für zwei Personen bemessen. Du kannst sie leicht an Deine Bedürfnisse und/oder Deinen Geschmack anpassen.

  • 200 bis 250 Gramm Spinat-Kurkuma-Linguine (schlichte Linguine oder Spaghetti gehen genauso gut)
  • ca. 250 Gramm Brokkoli
  • etwa eine Handvoll bunte Snacktomaten (alternativ Mini Romatomaten oder Cocktail-Tomaten)
  • gutes Olivenöl zum Anbraten und für die Mehlschwitze
  • etwa 150 ml fertige Gemüsebrühe
  • Einen guten “Schuss” süße Sahne
  • 1 bis 2 Esslöffel Mehl
  • Gewürze: Ostindisches Curry, Jaffnacurry, Kurkuma, Salz und Pfeffer
  • frisch geriebener Parmesan oder Pecorino

Für die Knoblauchgarnelen:

  • 100 Gramm Garnelen ohne Schale, entdarmt (küchenfertig)
  • etwas Olivenöl
  • Knoblauchgranulat
  • Salz

Die Zubereitung:

  • Linguistik nach Packungsanleitung bissfest kochen.
  • Den Brokkoli waschen, die Röschen abschneiden, den Stiel zur Seite legen (Du kannst ihn noch für ein anderes Gericht verwenden).
  • Brokkoliröschen in etwas Öl ca. fünf Minuten mit geschlossenem Deckel schmoren. Beschichtete Pfanne
  • leicht salzen und beiseite stellen.
  • Tomaten waschen und halbieren.
  • frisches Öl in die Pfanne geben, Tomaten darin kurz anbraten, bis sie leicht Farbe annehmen.
  • Salzen, pfeffern, beiseite stellen.
  • Mehlschwitze aus Olivenöl und Mehl herstellen, mit Gemüsebrühe aufgießen.
  • Kurz aufkochen.
  • Sahne dazugeben.
  • Mit den Currys, Kurkuma, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Linguistik abgießen, in die Soße geben, Gemüse dazugeben, umrühren und eventuell noch einmal abschmecken.
  • Auf Pastatellern anrichten und mit frisch geriebenem Parmesan oder Pecorino bestreuen.

Die Knoblauchgarnelen zubereiten:

  • Garnelen waschen und trocken tupfen.
  • In etwas heißem Olivenöl schnell anbraten (sollen innen noch glasig sein), mit Knoblauchgranulat und Salz würzen, leicht Farbe nehmen lassen, eventuell beiseite stellen und zusammen mit dem Gemüse in die Soße geben.

TIPP: Du magst keinen Knoblauch oder Du liebst Schärfe? Dann mach einfach Chili-Garnelen!

Guten Appetit!

Möchtest Du über neue Rezepte und Blogartikel informiert werden? Dann trag Dich einfach für meinen kostenlosen Newsletter ein:

Ja, ich will!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner